Eisstocksportkreis 204 - Rottal-Inn

letzte Infos: 

 

Ergebnis Kreispokal A+B

 

 

Drei Fahrkarten zur bayerischen Meisterschaft erkämpft
ESC Rattenbach und SSC Untergransensee in der U14 sowie der SC Reicheneibach in der U23 bei der Bezirksmeisterschaft in Waldkraiburg

1911 u14 bez rattenb 1911 u23 bez reiba 
 ESC Rattenbach SC Reicheneibach

Mit sehr guten Leistungen startete der Stocksportnachwuchs in die Wintersaison. So erkämpften sich drei Mannschaften bei der Bezirksmeisterschaft in Waldkraiburg Fahrkarten zur bayerischen Meisterschaft am 7. Dezember in Ruhpolding. Hoffen darf noch der ESV Mitterskirchen mit dem Gesamtplatz sieben zur Teilnahme als Nachrücker, wobei hier noch Entscheidungen und Meldungen von anderen Bezirken abgewartet werden müssen.



Im Bewerb der U 23 waren aus dem Landkreis lediglich zwei Mannschaften des SC Reicheneibach am Start. Beim SC Reicheneibach II sicherten sich dabei mit 8:8 Punkten und der Note 1,427 Magdalena Hamm, Michael Hamann sowie Michael und Andreas Stelzig den zweiten Tabellenplatz und somit den Aufstieg in die bayerische Meisterschaft. Punktgleich mit 8:8 Punkten folgte auf Platz drei der SC Reicheneibach, der durch die schlechtere Note von 0,776 zwar den dritten Podestplatz erreichte, dieser aber nicht mehr für ein Weiterkommen gereicht hat. Für diese Formation des SC Reicheneibach waren Andreas Huber, Florian Gruber, Christoph Sedlmaier und Vinzent Steckermeier am Start. Überlegener Tagessieger wurde der EC Feldkirchen I mit 14:2 Punkten. Im Bewerb waren außerdem noch der EC Feldkirchen II und der TUS Englsberg am Start.

Mit einem sehr starken Auftritt präsentierte sich auch der U14 Nachwuchs. Im Feld der insgesamt 14 Mannschaften sicherte sich ohne Punktverlust in der Vorrunde der Gruppe B der SC Rattenbach den Gruppensieg. Im Entscheidungsspiel um die Bezirksmeisterschaft gegen den Sieger der Gruppe A behielten die Schützen Marco Straubinger sowie Florian und Martin Kreuzeder die Nerven und siegten knapp mit 13:11 gegen den ESV Wang. Der SV-DJK Wittibreut erreichte Platz fünf in ihrer Gruppe. Die Wittibreuter gewannen ihr Gruppenspiel klar mit 18:6 und erreichten somit den 9. Gesamtplatz. Der SC Reicheneibach verlor sein Gruppenspiel gegen den EC Eintracht Aufham und erreichte den 12. Gesamtplatz.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die Mannschaften in die Gruppe A. Der SSC Untergrasensee erreichte letztendlich den dritten Gruppenplatz mit 8:4 Punkten und einer Note von 1,343. Im Platzierungsspiel um Platz fünf gewannen sie klar mit 15:3 gegen den SV Kay I und sicherten sich somit das Startrecht zur Bayerischen. Platz eins ging mit 9:3 Punkten an den ESV Wang und Platz zwei mit 8:4 und einer Note von 1,527 an den EC Lampoding. Knapp dahinter mit 7:5 Punkten lag der ESV Mitterskirchen auf Platz vier. Das Platzierungsspiel wurde deutlich mit 14:1 Punkten gewonnen. Platz sieben in der Endabrechnung bedeutet voraussichtlich noch die Teilnahme zur Bayerischen Meisterschaft.

Die Vorrundengruppen Schüler U14:

Gruppe A: 1. ESV Wang 9:3, 2. EC Lampoding 8:4 (Note 1,527), 3. SSC Untergrasensee 8:4 (1,343, 4. ESV Mitterskirchen 7:5, 5. TSV Taufkirchen 6:6, 6. EC Eintracht Aufham 4:8, 7. SV Kay II 0:12.

Gruppe B: 1. 1. ESV Rattenbach 12:0, 2. DJK-SG Ramsau 10:2, 3. SV Kay I 8:4, 4. EC Lampoding II 4:8 Note 1,092), 5. DJK-SV Wittibreut 4:8 (0,971), 6. SC Reicheneibach 3:9, 7. SV Schechen 1:11(gh)





Fototext Hahn:

Eine Klasse für sich war der ESC Rattenbach. Ohne Punktverlust wurde die Bezirksmeisterschaft U14 gewonnen. Hinten von links die Betreuer Josef Straubinger und Christoph Kreuzeder. Vorne von links Marco Straubinger, Florian und Martin Kreuzeder.





Erfolgreich bei der U23: der SC Reicheibach mit den Schützen Michael Stelzig, Magdalena Hamm, Andreas Stelzig und Michael Hamann (von links).