Eisstocksportkreis 204 - Rottal-Inn

TSV Massing und SV Gumpersdorf bleiben in der Damen Bundesliga
SC Reicheneibach schaffen beiden Herren den Klassenerhalt in der 1. Liga

Nichts für schwache Nerven waren die Titelkämpfe der drei Top-Teams des Stocksportkreises bei den Entscheidungen in der Bundesliga. Letztendlich gab es aber durchwegs zufriedene Gesichter mit der Tatsache, dass alle drei Teams, der TSV Massing und der SV Gumpersdorf bei den Damen und der SC Reicheneibach bei den Herren auch im kommenden Winter in der deutschen Eliteliga spielen.



Wohl schnell vergessen möchten insbesondere die Damen des TSV Massing die beiden Tage in der Eishalle von Peiting. Mit sage und schreibe 0:18 Punkten starteten Cornelia Hahn, Elfriede Leitner, Marie Luise Spielbauer, Jacqueline Ritter und Elisabeth Poidl in die Titelkämpfe mit neun Niederlagen in Folge. EC Gerabach 9:23, TUS Engelsberg 10:20, TSV Kühbach II 14:20, EC Passau Neustift 13:17, TSV Taufkirchen 10:24, EC Frauendorf 8:20, TSV Hartpenning 0:32, AC Neustift 6:18 und EC Fischbachau 10: 17. Natürlich lag man abgeschlagen auf dem letzten Platz. Mit einem 27:3 Sieg über den SV Oberbergkirchen wendete sich dann das Blatt und drei weitere Siege gegen den FC Neunburg vorm Wald 26:10, TSV Peiting 17:15 und dem SV Gumpersdorf 19:9 brachte etwas Licht am Horizont und der Sprung vom Tabellenende mit nunmehr 8:18 auf Rang 21 zum Ende des ersten Spieltages. Mit der gleichen Dynamik startetet das Quartett auch in die Entscheidung des zweiten Tages und weitere klare Siege gegen den SV Mehring 22:6, EC Aufham 23:3, EC Schachten Auerbach 25:7, EC Lampoding 26:0, FC Ottenzell 15:10, FC Katzbach 20:10 und EC Berching 13:9 brachten mit mittlerweile 22:18 Punkte wieder Tuchfühlung zu den sechs Aufstiegsplätzen zur deutschen Meisterschaft. Mit sagenhaften elf Siegen in Folge hatten die Damen dann aber ihr Pulver , aber auch ihre Kraft und Energie verschossen und drei weitere Niederlagen in Folge gegen FC Untertraubenbach 14:18, TSV Kühbach 6:20 und TSV Schondorf 9:15 ergaben schließlich mit 22:24 Punkten den 14. Platz im Feld der 24 Teams. Auch die Damen des SV Gumpersdorf erlebten in ihrer Bundesligapremiere zu Beginn einen Tiefschlag nach dem anderen. Gnadenlos spürten sie von den ersten Schüssen an die harte Bundesligaluft in der Halle von Peiting, was die Ergebnisse aus den ersten vier Partien verdeutlichten. 12:18 TSV Peiting, EC Gerabach 8:14, TUS Engelsberg 6:16, 8:22 TSV Kühbach II. Erstmals aufatmen konnten sie dann mit einem 22:12 Sieg gegen den EC Passau Neustift, dem aber wiederum eine Niederlage mit 16:24 gegen den TSV Taufkirchen folgte. Mit 2:10 Punkten standen sie zu diesem Zeitpunkt auf einem klaren Abstiegsplatz. Hoffnung auf Besserung brachten kurzfristig Siege gegen den EC Frauendorf 24:6 und den TSV Hartpenning 18:12, dem zwei weitere Dämpfer, sprich Niederlagen gegen AC Neustift 8:16 und EC Fischbachau 13:21 folgten. Zum Abschluss des ersten Tages folgte noch ein Sieg gegen den SV Oberbergkirchen mit 25:5 und zwei Niederlagen gegen den FC Neunburg 11:15 und den TSV Massing 9:19. 8:18 Zähler ergaben den 20. Platz für der Entscheidung des zweiten Tages, welcher mit einem 19:13 Sieg über den SV Mehring positiv gestaltet wurde. Nach zwei weiteren Niederlagen gegen den EC Aufham 12:24 und EC Schachten Auerbach 10:15 stand man mit Platz 22 wieder mit dem Rücken zur Wand. Den Sprung aus der Abstiegszone brachten dann endlich Erfolgserlebnisse in Serie: 17:15 gegen den EC Lampoding, 18:8 FC Ottenzell, 16:16 FC Katzbach, 22:14 EC Berching und 30:6 gegen den FC Untertraubenbach bedeuteten die nötigen wichtigen Punkte beim Kampf um den Klassenerhalt für Elisabeth und Maria Empl, Diana Huber, Regina Brandmüller und Anna Hinteraicher. Denn in den beiden Schlussbegegnungen überließ man wieder den Gegnern, dem Tagessieger TSV Kühbach 3:27 und dem TSV Schondorf 14:26 die Punkte. Mit 19:27 Punkten auf Rang 18 landete man somit auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Zur deutschen Meisterschaft fahren der TSV Kühbach, der SV Mehring mit Claudia Eder aus Mitterskirchen, der EC Gerabach, der EC Passau Neustift, der TSV Peiting und der FC Neunburg vorm Wald.

Verteidigen konnten die Herren des SC Reicheneibach ihre gute Ausgangsposition aus der Vorrunde auch bei der Entscheidung in der Halle von Waldkirchen. Markus Boxhammer, Stefan Eder, Stefan Moser, Andreas Gangkofner und Karl Sedlmaier landeten am Ende mit dem guten elften Gesamtrang im Feld der 28 Mannschaften klar den Ligaerhalt. Vom 13. Platz mit 14:12 Punkten aus der Vorrunde nahm das Quartett die Rückrunde in Angriff und endete nach den Gruppenspielen mit 25:29 Punkten auf den 14. Platz. Licht und Schatten kennzeichnete dabei die Gruppenphase, was die Ergebnisse verdeutlichten mit sehr engen Resultaten: 6:16 EC Sassbach, 0:30, EC Windorf, 17:9 SV Truchtlaching-Seeon, 11:13 FC Ottenzell, 13:11 EC Aiterhofen II, 14:12 SPVGG Oberkreuzberg, 8:16 EC Gerabach, 6:14 EC Oberroth, 23:5 EC Aigen am Inn, 5:23 TSV Peiting, 18:8 EC Lampoding, 0:28 EC Grub und 13:13 gegen den EC Moitzerlitz Regen. Sehr stark präsentierte sich das Quartett dann bei den abschließenden Bahnenspielen mit drei Siegen gegen den SV Truchtlaching Seeon 11:9, EC Hauzenberg 20:12, EC Aigen am Inn 16:10 und einem Remis gegen den TSV Hartpenning mit 13:13. Zur deutschen Meisterschaft fahren der EC Blau Weiß March, der FC Penzing, der EC Gerabach, EC Moitzerlitz Regen, EC Grub und der EC Sassbach. Runter in Liga II müssen der EC Reichenbach, der TSV Peiting II, EC Garham, EC Lampoding und die beiden Vertretungen des EC Ebra Aiterhofen.

In dieser Liga II. hatte der EC Irging Simbach einen starken Auftritt. Gottfried Bauer, Johann Spateneder sen. Werner und Michael Huber sowie Rudi Ostwinkl stehen nach der Vorrunde in Regen mit 17:5 Punkten an der Tabellenspitze mit besten Möglichkeiten zum Wiederaufstieg in die Bundesliga. Nach einem mäßigen Start 13:13 EC Pilsting und einer 7:17 Niederlage gegen den DJK Karlsbach starteten die Inntaler zu einer grandiosen Aufholjagd. Lediglich dem TSV Niederviehbach mussten sie mit 0:24 noch Punkte überlassen, während alle weiteren Begegnungen gegen den EC Feldkirchen 12:10, EC Aigen am Inn II 12:8, SV Kay 11:9, SPVGG Oberkreuzberg 17:13, Lenau Zwiesel 18:6, ESV Mitterskirchen 22:8 und ESC Aham 17:3 siegreich gestaltet wurden.

Gut behauptete sich auch der ESV Mitterskirchen mit Rang zwölf in der Endabrechnung bei 12:10 Zählern. Mit 10:4 Punkte lag das ESV Quartett mit Franz Mangstl, Jürgen Rothaler, Thomas und Martin Schmuderer sowie Helmut Kammergruber schon kurzzeitig auf Rang vier, musste dann aber noch Federn lassen: die Ergebnisse: EC Außernzell 9:11, EC Osterreinen 16:7, TSV Buchbach 15:9, EC Zuckenried 9:17, ESV Schlag 13:9, SV Kirchberg 17:15, TSV Hengersberg 27:5, SV Oberbergkirchen 17:19, SV Pilgramsberg 7:25, EC Irging Simbach 8:22 und SV Kondrau 27:3. Entschieden wird die II. Liga am 1. und 2. Februar in Buchloe.

Noch eine Klasse tiefer in der Bayernliga Süd prägten unterschiedliche Platzierungen der drei Landkreisformationen. Die besten Ausgansposition vor der Entscheidung am 1. und 2. Februar in Waldkraiburg hat der ESC Rattenbach vor der Brust und liegt mit 14:8 Punkten auf Platz sieben im Feld der 28 Mannschaften. Mehr den Blick nach hinten richten müssen die Vertretungen des SC Reicheneibach II und des TSV Neukirchen. Mit 10:12 Punkten rangiert der SC Reicheneibach II auf den 20. Platz der TSV Neukirchen mit 7:15 Punkten auf den 24. Platz. Mit 0:12 Punkten hatte der TSV Neukirchen dabei einen desolaten Start wettzumachen. (gh)


Fototext- Hahn

Regina Brandmüller schaffte mit dem SV Gumpersdorf den Ligaerhalt in der Bundesliga

Bundesliga Damen Endstand:

 

1.

  TSV Kühbach I

  402

 42 

:

 4

  2,561

   502 

:

 196

    Filgertshofer Veronika, Seitz Lisa, Schwertfilm Franziska, Weigl Marianne, Gilg Regina

2.

  SV Mehring

  200

 35 

:

 11

  1,913

   417 

:

 218

    Loher Katja, Mader Marion, Eder Claudia, Loher Elfriede

3.

  EC Gerabach

  106

 32 

:

 14

  1,920

   430 

:

 224

    Steininger Nina, Mayer Alina, GOTZLER Verena, Goderbauer Monika, Seidl Helga

4.

  EC Passau-Neustift

  102

 31 

:

 15

  1,347

   396 

:

 294

    Münch Silvia, Bichlmeier Carolin, Brunner Silvia, Windmeißer Julia, Aulinger Selina

5.

  TSV Peiting

  301

 30 

:

 16

  1,110

   332 

:

 299

    Lachenmayer Ulrika, HIPP Sabine, Tsishuk Irina, Lindner Franziska, Steber Selina

6.

  1. FC Neunburg vorm Wald

  604

 27 

:

 19

  1,170

   338 

:

 289

    Zimmermann Bettina, Schwindler Renate, Schwindler Gertaud, Schambeck Sandra

7.

  EC Fischbachau

  302

 27 

:

 19

  1,021

   337 

:

 330

8.

  TuS Engelsberg

  202

 25 

:

 21

  1,270

   339 

:

 267

9.

  TSV Hartpenning

  302

 25 

:

 21

  1,247

   368 

:

 295

10.

  TSV Schondorf

  400

 25 

:

 21

  0,943

   317 

:

 336

11.

  EC Eintracht Aufham

  201

 24 

:

 22

  0,959

   326 

:

 340

12.

  EC Frauendorf

  200

 23 

:

 23

  0,958

   323 

:

 337

13.

  EC Schachten-Auerbach

  101

 23 

:

 23

  0,899

   313 

:

 348

14.

  TSV Massing 08

  204

 22 

:

 24

  1,039

   344 

:

 331

15.

  FC Untertraubenbach

  600

 21 

:

 25

  0,762

   278 

:

 365

16.

  SV Oberbergkirchen

  200

 20 

:

 26

  -045

   292 

:

 337

17.

  TSV Taufkirchen

  200

 20 

:

 26

  -046

   298 

:

 344

18.

  SV Gumpersdorf

  204

 19 

:

 27

  0,929

   338 

:

 364

19.

  AC Neustift

  102

 17 

:

 29

  0,707

   258 

:

 365

20.

  TSV Kühbach II

  402

 16 

:

 30

  0,982

   334 

:

 340

21.

  FC Katzbach

  600

 16 

:

 30

  0,678

   265 

:

 391

22.

  FC Ottenzell

  600

 15 

:

 31

  0,878

   303 

:

 345

23.

  EC Lampoding

  202

 13 

:

 33

  0,625

   263 

:

 421

24.

  ESC Berching

  603

 4 

:

 42

  0,357

   186 

:

 521



  1. Bundesliga Herren Endstand:













 

EC Blau-Weiß March

 


    Kreuzer Lothar, Fischl Roland, Hacker Wilfried, Waschinger Michael

   
 2.

  FC Penzing

  400

    Lechle Florian, Wurmser Michael, Ruile Stephan, Peischer Matthias

   
 3.

  EC Gerabach

  106

    Mayer Günther, Schießl Karl-Heinz, Gotzler Michael, Kohlhuber Matthias, Glöbl Karl

   
 4.

  EC Moitzerlitz Regen

  100

    Stadler Reinhold, Rapp-König Thomas, Greil Andreas, Weber Walter

   
 5.

  EC Grub

  100

    Rager Franz, Fuchs Max, Löffelmann Max, Bauer Tobias, Ernst Ewald

   
 6.

  EC Sassbach

  107

    Reschauer Markus, Reschauer Christian, Elsenberger Thomas, Kobler Matthias

   
 7.

  EC Altwasser Windorf

  102

 8.

  EC Surheim

  201

 9.

  FC Ottenzell

  600

 10.

  TSV Hartpenning

  302

 11.

  SC Reicheneibach

  204

 12.

  EC Hauzenberg

  107

 13.

  EC-DJK Aigen am Inn

  102

 14.

  SC Oberroth

  305

 15.

  SV Truchtlaching-Seeon

  202

 16.

  EC Passau-Neustift

  102

 17.

  TuS Engelsberg

  202

 18.

  EC Eintracht Aufham

  201

 19.

  SpVgg Oberkreuzberg

  104

 20.

  TSV Peiting I

  301

 21.

  EC Mariaposching

  105

 22.

  TSV Breitbrunn

  203

 23.

  EC Reichenbach

  101

 24.

  TSV Peiting II

  301

 25.

  EC EBRA Aiterhofen I

  105

 26.

  EC Garham

  102

 27.

  EC Lampoding

  202

 28.

  EC EBRA Aiterhofen II

  105


2. Bundesliga
1.

  EC Irging-Simbach

  204

 17 

:

 5

  1,298

   148 

:

 114

2.

  EC Feldkirchen

  201

 16 

:

 6

  1,780

   178 

:

 100

3.

  SV Pilgramsberg

  105

 16 

:

 6

  1,532

   167 

:

 109

4.

  EC Planegg-Geisenbrunn

  303

 16 

:

 6

  1,350

   162 

:

 120

5.

  SC Zell

  603

 15 

:

 7

  1,413

   154 

:

 109

6.

  EC Außernzell

  101

 15 

:

 7

  1,169

   152 

:

 130

7.

  TSV Buchbach

  200

 14 

:

 8

  1,274

   158 

:

 124

8.

  SV Oberbergkirchen

  200

 14 

:

 8

  1,186

   153 

:

 129

9.

  EC Pilsting

  108

 13 

:

 9

  1,419

   176 

:

 124

10.

  TSV Hengersberg

  101

 13 

:

 9

  0,823

   130 

:

 158

11.

  SV Kirchberg

  100

 12 

:

 10

  1,256

   152 

:

 121

12.

  ESV Mitterskirchen

  204

 12 

:

 10

  1,162

   165 

:

 142

13.

  EC Zuckenried

  103

 12 

:

 10

  1,000

   136 

:

 136

14.

  DJK Karlsbach

  107

 11 

:

 11

  1,092

   154 

:

 141

15.

  1. FC Neunburg vorm Wald

  604

 11 

:

 11

  1,073

   147 

:

 137

16.

  EC Saßbach II

  107

 11 

:

 11

  0,893

   151 

:

 169

17.

  TSV Niederviehbach

  108

 10 

:

 12

  1,085

   140 

:

 129

18.

  FC Rinchnach

  100

 10 

:

 12

  0,949

   150 

:

 158

19.

  EC-DJK Aigen am Inn II

  102

 10 

:

 12

  0,899

   125 

:

 139

20.

  Spvgg Oberkreuzberg II

  104

 9 

:

 13

  1,033

   155 

:

 150

21.

  EC Bayerwald-Lenau Zwiesel

  100

 8 

:

 14

  0,922

   141 

:

 153

22.

  EC Antdorf

  301

 8 

:

 14

  0,815

   128 

:

 157

23.

  SV Kay

  202

 8 

:

 14

  0,734

   113 

:

 154

24.

  ESV Schlag

  100

 7 

:

 15

  0,760

   139 

:

 183

25.

  SF Kondrau

  601

 7 

:

 15

  0,561

   115 

:

 205

26.

  ESC Aham

  106

 5 

:

 17

  0,747

   127 

:

 170

27.

  TSV Ismaning

  303

 5 

:

 17

  0,656

   105 

:

 160

28.

  EC Osterreinen

  401

 3 

:

 19

  0,482

   93 

:

 193

Bayernliga Süd

Rückrunde 1. Und 2. Februar Waldkraiburg

1.

  SV Unterneukirchen

  200

 16 

:

 6

  1,137

   149 

:

 131

2.

  TSV Kühbach I

  402

 15 

:

 7

  2,095

   199 

:

 95

3.

  EC Sigmertshausen

  305

 15 

:

 7

  1,217

   168 

:

 138

4.

  ESV Hittenkirchen

  203

 14 

:

 8

  1,504

   173 

:

 115

5.

  ESG Lohholz Kolbermoor

  203

 14 

:

 8

  1,200

   168 

:

 140

6.

  SV Ostermünchen

  203

 14 

:

 8

  1,122

   156 

:

 139

7.

  ESC Rattenbach

  204

 14 

:

 8

  1,080

   148 

:

 137

8.

  SV Schechen

  203

 14 

:

 8

  1,059

   144 

:

 136

9.

  SV Linde Tacherting

  202

 13 

:

 9

  1,541

   171 

:

 111

10.

  TSV Breitbrunn II

  203

 13 

:

 9

  1,194

   154 

:

 129

11.

  SC Tegernbach

  400

 13 

:

 9

  1,112

   149 

:

 134

12.

  EC Fischbachau

  302

 13 

:

 9

  1,080

   148 

:

 137

13.

  WSV Königssee

  201

 12 

:

 10

  1,252

   159 

:

 127

14.

  TSV Kühbach II

  402

 12 

:

 10

  0,980

   148 

:

 151

15.

  TuS Alztal Garching

  200

 12 

:

 10

  0,935

   144 

:

 154

16.

  ESC Manching

  305

 11 

:

 11

  1,197

   158 

:

 132

17.

  SV Helios - Daglfing

  303

 11 

:

 11

  0,959

   140 

:

 146

18.

  SV Truchtlaching-Seeon

  202

 10 

:

 12

  1,058

   146 

:

 138

19.

  ESV Waldkraiburg

  200

 10 

:

 12

  0,981

   155 

:

 158

20.

  SC Reicheneibach II

  204

 10 

:

 12

  0,863

   132 

:

 153

21.

  SV Wacker Burghausen

  200

 9 

:

 13

  0,914

   138 

:

 151

22.

  EC Haslangkreit I

  402

 9 

:

 13

  0,852

   132 

:

 155

23.

  DJK-SG Ramsau

  200

 9 

:

 13

  0,821

   128 

:

 156

24.

  TSV Neukirchen

  204

 7 

:

 15

  0,794

   123 

:

 155

25.

  SC Burgrain

  300

 6 

:

 16

  0,691

   114 

:

 165

26.

  EC Haidhausen München

  303

 6 

:

 16

  0,630

   119 

:

 189

27.

  TSV Taufkirchen

  200

 4 

:

 18

  0,635

   113 

:

 178

28.

  EC Haslangkreit II

  402

 2 

:

 20

  0,397

   83 

:

 209