Eisstocksportkreis 204 - Rottal-Inn

ESC Rattenbach in der Bayernliga erfolgreich und nun wieder in Liga II

2002 bayl rattenb
ESC Rattenbach

Bayernliga Süd: Mit einer Klasse Vorstellung beim Heimspiel in Waldkraiburg machte der ESC Rattenbach mit den Schützen Holger und Christoph Kreuzeder, Rainer Greil, Josef Straubinger und Ernst Hecht den sofortigen Wiederaufstieg in die II. Liga perfekt.

Als Tabellendritter wurde die Mission Aufstieg in Angriff genommen und das mit einem perfekten Eisstock. Zehn Siege am ersten Tag in Folge verdeutlichten die Überlegenheit des Teams und die überlegene Tabellenführung mit 34:8 Punkten. Die Ergebnisse: SC Tegernbach 18:8, ESV Waldkraiburg 20:0, TSV Breitbrunn 20:8, SV Unterneukirchen 16:12, SV Schechen 18:6, TSV Kühbach II 27:5, EC Fischbachau 23:5, EC Sigmertshausen 17:9, SV Daglfing 20:10 und SV Truchtlaching Seeon 13:9. Nichts anbrennen ließ die Formation auch bei der Entscheidung am Sonntag und startete mit einem 21:3 über den SV Linde Tacherting das Unternehmen Aufstieg. Nur einmal überließ das Quartett am zweiten Tag die Punkte ein 13:21 gegen den SV Lohholz Kolbermoor, während Siege gegen den TUS Alztal Garching 15:13, 23:3 DJK-SG Ramsau, 18:10 SV Ostermünchen und ein 16:3 gegen den EC Haslangkreit auf der Habenseite verbucht werden konnten. Als Tabellenführer ging es dann in die KO Phase mit einer 10:14 Niederlage gegen den SV Schechen und einer 8:9 Niederlage gegen den SV Unterneukirchen. Endlich unter Dach und Fach war dann der Aufstieg mit einem 17:13 über den SV Ostermünchen und Platz drei in der Endabrechnung hinter den SV Schechen und dem SV Unterneukirchen. Vierter Aufsteiger ist der ESC Manching. Die Liga halten konnte auf Rang 15 der SC Reicheneibach II, während der TSV Neukirchen auf Platz 25. zurück muss in die Bezirksoberliga. (gh)