Eisstocksportkreis 204 - Rottal-Inn

Sechsmal Edelmetall bei der Europa-/Weltmeisterschaft erkämpft
Kompletter Medaillensatz für Anna Hinteraicher - WM Gold für Stefan Empl in der U 23

 

2003 wm hinteraicher empl
Anna Hinteraicher und Stefan Empl
Über insgesamt sechs Medaillen durften sich die vier Landkreisstarter bei den offenen Nachwuchseuropameisterschaften in Regen freuen. Herausragend natürlich der komplette Medaillensatz für die 15-jährige Anna Hinteraicher aus Gumpersdorf, während Michael Hamann und Andreas Stelzig aus Reicheneibach sowie Markus Mühlstrasser aus Wittibreut jeweils Gold im Reisegepäck hatten. Nach zahlreichen Medaillen bei Europameisterschaften und Internationalen Titelkämpfen eroberte Stefan Empl aus Gumpersdorf seine erste WM Medaille und diese glänzte gleich aus Gold.

Besondere Höhepunkte bei den Titelkämpfen in der Stocksporthochburg Regen mit insgesamt 124 Teilnehmern aus zwölf Nationen waren natürlich die Entscheidungen im Mannschaftsspiel, wo allerdings die Gäste aus Österreich den deutschen Teams alles abverlangten. So unterlag das Deutsche U 16 Team mit drei Startern aus dem Landkreis Rottal Inn nach dem Vorrundensieg im ersten Halbfinale gegen Österreich knapp mit 12:8 und musste über ein weiteres KO Spiel gegen Italien den Weg in das alles entscheidende Finale suchen, das sie allerdings mit 32:0 gewinnen konnten. Hier bewiesen Anna Hinteraicher, Markus Mühlstrasser, Michel Hamann, Stefan Gießer vom FC Penzing und Stefan Eder vom DJK-SV Pleiskirchen im entscheidenden Moment Nervenstärke und gewannen klar mit 15:3. Lediglich einmal überließen sie in einer Kehre dem Team Austria mit einer drei die Punkte. Platz drei ging an Italien mit einem knappen 15:13 über Litauen.

Mit Gold belohnte sich zudem Andreas Stelzig aus Reicheneibach in der Teamwertung des Zielbewerbes der U 19. Zusammen mit seinen Mannschaftskameraden Kurt Burmberger EC Reckenberg, Fabian Greil SV Windberg und Christoph Zehetbauer TSV Niederviehbach gewannen sie mit 325 Punkten vor Österreich 307, Italien 286, Australien 262, Litauen 183, Polen 164, Tschechien 147 und Frankreich 105 Punkte die Goldmedaille.

Neidlos anerkennen musste im Teambewerb der U 16 das Deutsche Quartett die herausragende Leistung der Rivalen aus Österreich. Mit einem satten Vorsprung von genau 50 Punkten (Gesamt 282 Punkte) holten sie Gold vor Deutschland (232) mit Anna Hinteraicher, Stefan Gießer, Engelbert Schreier SC Oberroth und Stefan Eder. 3. Italien 228, 4. Tschechien 197, 5. Litauen 194, 6. Brasilien 186, 7. Polen 152, 8. Frankreich 99 Punkte.

Ein weiteres Edelmetall in Bronze gab es dann noch für Anna Hinteraicher im Einzelbewerb des Zielschießens. Zwei bärenstärke Auftritte in der Qualifikationsrunde mit 146 und 144 Punkten brachten sie auf Rang drei im Feld der insgesamt 34 Starter. Eine nochmalige Steigerung zum Auftakt des ersten Finaldurchganges mit großartigen 157 Punkten ließ die ehrgeizige Stocksportlerin sogar von Gold träumen. Waren die beiden ersten Bahnen mit 48 und 35 Punkten noch guter Durchschnitt bedeuteten 14 und 12 Punkte nur noch 107 Punkte im Gesamtpaket des vierten Durchganges. Mit insgesamt 556 Punkten blieb dann dennoch der großartige 3. Platz hinter Stefan Gießer 603 Punkte und Andreas Scharrer aus Österreich mit 581 Punkten.

Andreas Stelzig belegte in der U 19 den sehr guten 5. Platz im Feld der insgesamt 35 Starter. Mit 135 und 156 Punkten zog er problemlos in das Finale der besten zwölf. Weitere konstante 133 und 132 Punkte ergaben schließlich 556 Punkte. Gewaltig drehten hier die Österreicher auf und landeten einen dreifachen Triumpf durch Florian Paar 650 Punkte, Jakob Solböck 638 und Michael Regenfelder 624 Punkte.

Nach zahlreichen EM Medaillen kann Stefan Empl aus Gumpersdorf nun auch seine erste WM Medaille in seine umfangreiche Sammlung legen und diese glänzt aus Gold. Aber auch er musste bis zum erhofften Titel den Umweg über ein zusätzliches Ko Spiel nehmen. Denn in der ersten Halbfinalausscheidung setzte es gegen Österreich eine 12:16 Niederlage. Deutlich wurde dann das Team aus Brasilien mit 22:3 besiegt und im alles entscheidenden Finale warteten dann wieder die groß aufspielenden den Österreicher. Diesmal hatten allerdings Stefan Zellermayer TSV Hartpenning, Michael Lindner TSV Peiting, Josef Schmid EC Pilsting , Tobias Thurner ESV Wang und Stefan Empl mit 15:6 klar das bessere Ende für sich. Für eine faustdicke Überraschung sorgte auf Rand drei Brasilien vor Tschechien. (gh)


Strahlten über EM Gold: die erfolgreiche U 16 mit Michael Hamann, Stefan Eder, Anna Hinteraicher, Stefan Gießer und Markus Mühlstrasser.
2003 em gold u16

 


Gold für Andreas Stelzig in der Teamwertung – von links Christoph Zehetbauer, Kurt Burmberger, Fabian Greil und Andreas Stelzig.
2003 em gold u19

Gold für Stefan Empl mit der U 23 Mannschaft – von links, Stefan Zellermayer, Josef Schmid, Stefan Empl, Tobias Thurner und Michael Lindner.
2003 wm gold u23