Drucken

Mannschaftssilber für Birgit Wagner bei der Europameisterschaft am Ritten

2102 em weit wagner
Birgit Wagner

Einmal mehr jubeln durfte Birgit Wagner vom ESV Mitterskirchen über Edelmetall bei einer internationalen Entscheidung. Mit einer Silbermedaille kehrte sie von den EM Titelkämpfen am Ritten in Südtirol nach Hause.

 

Im Teamwettbewerb hatte das deutsche Quartett gegen die übermächtigen Damen aus Österreich keine Chance. Die Damen aus dem Nachbarland hatten deutlich die Nase vorne und konnten mit fast 30m Abstand Gold vor Deutschland und Italien gewinnen. Mit einer Gesamtweite von 337,62 verwiesen Evelyn Perhab, Petra Winkler, Lisa Maria Stampfl und Katharina Dresch die deutsche Formation mit Birgit Wagner (108,52 Meter) Antonia Kachelmann (101,57) Annalena Leitner (99,14) und Barbara Reschberger (91,30) mit einer Gesamtweite von 309,23 Metern auf den zweiten Platz vor Gastgeber Italien 289,96 Meter.

Mehr als deutlich beherrschten die Damen aus Österreich dann einen Tag später auch die Einzelentscheidung mit einem vielumjubelten Triumph. Alle drei Plätze auf dem Siegerpodest strahlten in Rot weiß Rot und für die Sieggewohnten DESV Damen blieben nur die undankbaren Ränge vier und fünf. Überlegene Europameisterin wurde Evelyn Perhab mit 135,89 Metern vor Petra Winkler 131,89 und Katharina Dresch 131,26 vor Annalena Leitner vom SV Unterneukirchen 129,69 und Birgit Wagner vom ESV Mitterskirchen 127,94. (hm)

2102 em weit damen
Das Deutsche Damenteam mit Barbara Reschberger vom EC Lampoding, Birgit Wagner vom ESV Mitterskirchen und Antonia Kachelmann ESC Uhlfeld und vorne Annalena Leitner vom SV Unterneukirchen