Eisstocksportkreis 204 - Rottal-Inn

letzte Infos: 

 

 

 

 

Florian Kreuzeder Deutscher Meister im Einzelschießen
Edelmetall auch für den ESC Rattenbach und den ESV Mitterskirchen im Mannschaftsbewerb

2109 dm kreuzeder
Florian Kreuzeder
ESC Rattenbach
Mit großartigen Leistungen glänzten die Nachwuchsschützen des Stocksportkreises bei den deutschen Titelkämpfen. Nach den glänzenden Leistungen bei der Bezirksmeisterschaft und der Bayerischen Meisterschaft auf Sommerbahnen nahmen sie auch bei der Deutschen Meisterschaft neben guten Platzierungen einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause.

Mit großen Erwartungen ging natürlich der U 14 Nachwuchs des ESC Rattenbach als Titelverteidiger in die Deutsche Entscheidung und sie waren natürlich die Gejagten. In der Halle von Kühbach spielten Florian und Martin Kreuzeder, Marco Straubinger sowie Johannes Laibinger abermals einen bildsauberen Eisstock und mussten lediglich in der letzten Gruppenpartie mit 11:15 gegen den FC Penzing dem Gegner die Punkte überlassen. Mit 8:2 Punkten und Rang eins schafften sie somit locker das Halbfinale der vier Besten. Im Halbfinale wartete dann abermals der FC Penzing auf den ESC und mit einem klaren 16:6 schafften sie den Sprung in das Finale gegen den EC Lampoding, der sich ebenfalls mit einem 16:6 über den SC Oberroth im Halbfinale das Finalticket erkämpfte. Nichts für schwache Nerven war dann der Kampf um das U 14 Gold, wo letztendlich der EC Lampoding mit den Schützen Hansi Obermayer, Florian Schuhbeck, Andreas Egger und  Simon Hollinger in einem hochklassigen Spiel über den Titel jubelte. Eigentlich hatte der ESC den Titel schon im Sack, lag nach fünf Kehren 11:6 in Front und kassierte in der letzten Kehre des Triobewerbes noch eine Sieben. Im Spiel um Platz drei gewann der SC Oberroth mit 37:33 nach Verlängerung gegen den FC Penzing.

Mit dem ESV Mitterskirchen und dem DJK-SV Wittibreut kämpften in der U 19 zwei Rottaler Teams um die Medaillen. Während der DJK- SV Wittibreut mit 6:4 Punkten und den Schützen Markus Mühlstraßer, Alexander und Jonas Wimmer, Julia Thalbauer und Selina Weiss mit Platz drei locker in das Halbfinale einzog lag das ESV Quartett mit Anna  Hinteraicher, Mathias Hahn, Lorenz  und Michael Zanklmaier mit 0:6 Auftaktpunkten am Tabellenende. Durch zwei Siege in den beiden Schlussbegegnungen reichte es noch zum Aufstieg in das Halbfinale. Nach einer klaren 5:25 Niederlage gegen den wieder einmal großartig aufspielenden TSV Niederviehbach ging es im Spiel um Platz gegen den DJK-SV Wittibreut, der im zweiten Halbfinale den SV Windberg nach harten Kampf mit 12:18 unterlag. Mit 22:6 gewann schließlich der ESV Mitterskirchen und freute sich natürlich über die Bronzemedaille. Deutscher Meister wurde der SV Windberg mit 22:10 über den TSV Niederviehbach.

Den Medaillensatz vervollständigte schließlich Florian Kreuzeder im Einzelschießen der Schüler U 14. Mit großartigen 164 Punkten im ersten Durchgang schockte er regelrecht seine weiteren elf Konkurrenten und spielte mit weiteren sehr guten 141 Punkten den Titel eindrucksvoll nach Hause. Mit 305 Punkten gewann er überlegen vor Hansi Obermayer 267 Punkte und Florian Schuhbeck 264 Punkte, beide vom EC Lampoding. Ein trauriges Gesicht gab es bei Marco Straubinger vom ESC Rattenbach, dem mit 252 Punkten der undankbaren vierte Rang ohne Medaille blieb. Sehr starke 146 Punkte in Durchgang eins folgten schließlich in der zweiten Runde 106 Punkte. Jonas Wimmer von der DJK-SV Wittibreut kam mit 210 Punkten auf den achten und Martin Kreuzeder vom ESC Rattenbach mit 193 Punkten auf den neunten Platz.

In der weiblichen U 14 belegte Anja Regiert von der DJK-SV Wittibreut mit 168 Punkten ebenfalls den undankbaren vierten Platz. Deutsche Meisterin wurde Marina Baierl vom EC Kreuzstraßl mit 204 Punkten vor Simone Reschberger vom EC Lampoding mit 191 Punkten und Magdalena Moser 189 Punkte vom EC Kreuzstraßl.

Nicht eingreifen konnten in der männlichen U 19 die Landkreisstarter in den Kampf um die Medaillen. Als einziger schaffte Andreas Stelzig den Einzug in das Finale der sechs Besten und belegte am Ende mit 545 Punkten den fünften Platz hinter Christian Hein 567 Punkte vom FC Hitzhofen Oberzell. Eine absolute Galavorstellung lieferten dabei einmal mehr die Schützen des TSV Niederviehbach und belegten die drei ersten Plätze. Überragend dabei die Wertungspunkte von Florian Marchl, der in den vier Durchgängen 163, 156, 172 und 185 Punkte erzielte und überlegen mit 675 Punkten den Titel holte vor Christoph Zehetbauer 624 und Jonas Huber 606. Michael Hamann vom SC Reicheneibach belegte mit 272 Punkten den 7. Platz und Markus Mühlstrasser mit 266 Punkten den achten Rang.

Weit unter ihren Möglichkeiten blieb Anna Hinteracher in der Entscheidung der weiblichen U 19 und belegte mit 213 Punkten den siebten Platz. Überlegene Deutsche Meisterin wurde mit 584 Punkten Stefanie Schmid vom EC Sondorf vor Selina Steber 526 Punkte vom TSV Peiting und Mona Schießl 484 SV Hohenfurch. (hm)

Fototext:
Deutscher Meister im Einzelschießen: Florian Kreuzeder vom ESC Rattenbach.

Deutscher Vizemeister in der Schüler U14: der ESC Rattenbach mit den Schützen von links Marco Straubinger, Florian und Martin Kreuzeder sowie Johannes Leibinger.
2109 dm rattenbach

Platz drei in der Jugend U19: ESV Mitterskirchen mit den Schützen von links Lorenz und Michael Zanklmaier, Mathias Hahn und Anna Hinteraicher.
2109 dm mitterskirchen