Eisstocksportkreis 204 - Rottal-Inn

letzte Infos: 

 

Achtung: Beginn Kreispokal Herren = 06:50Uhr

 

   

 Infos zur Kreis-Adressliste

Kreisoberliga Titel für den SC Reicheneibach III
DJK-SV Wittibreut, EC Triftern und SSV Nöham ebenfalls Aufsteiger in die Bezirksoberliga

1806 kol sieger
4 Aufsteiger in den Bezirk

Überlegen mit vier Punkten Vorsprung erkämpfte sich in der Halle von Braunau der SC Reicheneibach III mit 24:4 Punkten den Titel in der Kreisoberliga. Andreas Gangkofner, Dominik Widl, Michael Stelzig und Markus Boxhammer verwiesen den DJK-SV Wittibreut  20:8 Punkte   (Rudolf Roiter, Englbert Landschützer, Anton Luger und Manfred Schustereder) auf den zweiten Platz. 

Ein absolut  totes Rennen lieferten sich um den dritten Aufstiegsplatz in die Bezirksliga der EC Triftern (Josef Rechenmacher, Hans Niederhammer, Klaus Bauer und Helmut Jungbauer)  und der SSV Nöham III mit 19:9 Punkten und der gleichen Stocknote von 0,54. Auch der direkte Vergleich endete 13:13 Unentschieden so dass die Regel griff wer die letzte Kehre für sich entschied hat die Nase vorne, in diesem Falle der EC Triftern.

Dass der SSV Nöham als Vierter doch noch aufsteigen darf, ist der Tatsache geschuldet, dass es aus der Landesliga in dieser Saison einen zusätzlichen Zwangsabstieg in den Kreis 204 gibt! Dadurch erhöht sich die Zahl der Aufsteiger aus dem Kreis von Drei auf Vier!

Die weiteren Platzierungen: 4. SSV Nöham 19:9, 5. SSC Untergrasensee 18:10, 6. SSV Dietersburg 16:12, 7. EC Wilhelmshöhe II 14:14, 8. EC Zeilarn 13:15, 9. EC Julbach II, 10. EC Wilhelmshöhe II beide 12:16, 11. TSV Tann 11:17, 12. SSC Kollbach II 10:18, 13. SSV Lengsham, 14. ESC Obertrennbach II beide 8:20, 15. ESV Mitterskirchen III 6:22 (gh)

Fototext- Hahn
Die 4 Aufsteiger in die Bezirksliga - von links- (Rudolf Roiter, Englbert Landschützer, Anton Luger und Manfred Schustereder- DJK-SV Wittibreut  (Andreas Gangkofner, Dominik Widl, Michael Stelzig und Markus Boxhammer- SC Reicheneibach III) EC Triftern  mit Josef Rechenmacher, Hans Niederhammer, Klaus Bauer und Helmut Jungbauer-  sowie der vierte SSV Nöham III mit Siegfried Schmied, Ludwig Stummer und Ludwig Stütz.