Eisstocksportkreis 204 - Rottal-Inn

EC Irging Simbach II wieder auf Kurs in die Bezirksoberliga
EC Wilhelmshöhe ebenfalls gut m Rennen um die vier Aufstiegsplätze

Sehr gut präsentierten sich die Herren-Landkreisformationen zum Auftakt in die Wintersaison. So steht der EC Irging Simbach II auf Platz nach der Vorrunde in der Bezirksliga und ist auf dem besten Weg zum sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga.

 

Beste Möglichkeiten nach oben besitzt ebenfalls der EC Wilhelmshöhe mit Platz zwei sowie der SV Gumpersdorf, der nur zwei Minuspunkte weniger aufweist als Spitzenreiter EC Irging Simbach. Auch der TSV Gangkofen könnte mit einer starken Rückrunde noch um die vier Aufstiegsplätze mitkämpfen.

Beim Blick nach hinten steht nur der FC Egglham unter Druck beim Kampf um den Ligaerhalt. Entschuldigt nicht angertreten zu den Titelkämpfen ist der SV Huldsessen. Auf- und Abstiegsplätze werden am 2. Februar abermals in der Halle von Waldkraiburg vergeben.

Die Vorrundentabelle: 1. EC Irging Simbach II 21:5 Punkte, 2. EC Wilhelmshöhe 18:6, 3. TSV Buchbach II 17:7, 4. TSV Neumarkt ST. Veit 17:9, 5. TSV Wang II 16,6, 6. EC Ebing 16:8, 7. SV Gumpersdorf 15:7, 8. SV Halsbach II 14:12, 9. EC Ebing II, 10. TSV Gangkofen beide 14:10, 11. DJK SV Niedertaufkirchen 14:12, 12. SVHaiming 13:9, 13. SV Unterneukirchen II, 14. TSV Taufkirchen II beide 12:12, 15. DJK-SV Pleiskirchen 11:13, 16. ESC Mößling 10:14, 17. DJK-SV Niedertaufkirchen II 10:12, 18. SV ST Erasmus 9:13, 19. TUS Töging 8:16, 20. SV Mehring, 21. TSV Gars beide 7:19, 22. FC Egglham 7:15, 23. EC Frauendorf 4:20, 24. ESC Mößling II 2:22, 25. SV Huldsessen entschuldigt nicht angetreten (gh)