Eisstocksportkreis 204 - Rottal-Inn

TSV Massing spielt wieder um die Deutsche Meisterschaft

1901 buli damen massing
Damen TSV Massing 08

Groß aufgespielt haben die Damen des TSV Massing bei der entscheidenden Rückrunde in der Bundesliga und haben mit Platz drei die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft erzielt. In der Halle von Waldkraiburg verbesserten sich Cornelia Hahn, Elfriede Leitner, Jacqueline und Andrea Ritter sowie Marie Luise Spielbauer von Rang sieben aus der ersten Runde noch auf den großartigen 3. Rang in der Endabrechnung. Keinesfalls einen Start nach Maß verzeichnetet dabei das Quartett von der oberen Rott und startete mit einer 6:18 Niederlage zum Auftakt gegen den TSV Kühbach. Sehr wechselhaft auch die weiteren Partien des ersten Tages und es gab lediglich in den zehn Partien drei Siege gegen den EC Lampoding 22:10, SV Gattering 15:11 und dem TSV Schondorf 20:18 zu verzeichnen. Mit 19:21 Punkten rangierte man auf Platz acht im Feld der 24 Mannschaften. Drei Siege zum Auftakt des zweiten Tages gegen den SV Mehring 16:10, FC Ottenzell 19:11 und AC Neustift 18:10 brachte wieder Hoffnung auf einen angestrebten Spitzenplatz, sprich unter die Top Fünf zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Die Damen starteten dann bei den entscheidenden KO Spielen auf Bahn vier, zeigten dann reihenweise besten Stocksport und Nervenstärke, wie die Ergebnisse beweisen. Nach vier Siegen in Folge gegen den TSV Schondorf und EC Fischbachau jeweils 15:11, FC Untertrauenbach 15:9 und TSV Hartpenning 22:12 stand das Team auf Platz eins nach Vor- und Finalrunde. Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft war damit perfekt. Im Halbfinale der vier besten Mannschaften gab es dann am zweiten Tag die einzige Niederlage gegen den TSV Peiting mit 14:18. Im kleinen Finale um einen Platz auf dem Podest wurde dann der FC Neunburg vorm Wald sicher mit 18:8 besiegt. Bundesligameister wurde der TSV Kühbach, der im Finale den TSV Peiting klar mit 23:5 bezwang. Fünfter Aufsteiger zur Deutschen Meisterschaft am 25. und 26. Januar in Waldkraiburg ist der EC Fischbachau mit Gesamtplatz fünf. Mit acht Siegen und nur einer Niederlag am zweiten Tag war somit der TSV Massing das beste Team, eine absolute Spitzenleistung in der höchsten Liga. (gh)

Fototext- Hahn

Wollen nun in der deutschen Meisterschaft wieder einen Platz auf dem Podest: von links Cornelia Hahn, Marie-LuiseSpielbauer, Elfriede Leitner, Andrea und Jacqueline Ritter.

Foto grau- von links Cornelia Hahn, Jaqueline Ritter, Marie Luise Spielbauer und Elfriede Leitner